Attraktive Angebote

„Menschen, die nach immer größerem Reichtum jagen,
ohne sich jemals Zeit zu gönnen, ihn zu genießen,
sind wie Hungrige, die immerfort kochen, sich aber nie zu Tisch setzen.

(Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916)

Wanderparadiese in unmittelbarer Umgebung

Die alpine Bergwelt der Region Mariazellerland hat vielerlei Reize. Die prägenden Berggipfel in Harmonie mit weiten Tälern und Almwiesen bieten jedem Besucher sein persönliches Wandererlebnis – dem gemütlichen Spaziergänger ebenso wie dem sportlichen Kletterer.

Sie müssen keine lange Autofahrten in Kauf nehmen – viele Wanderwege befinden sich genau vor der Haustür!
{c_qp_statement_title5}- Zoom

Von unseren Residenzen aus gehen Sie zehn Minuten in den Ort und nur wenige Schritte zu den Ötschergräben!
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Mitterbach am Erlaufsee
Seehöhe 789m
Die kleine Gemeinde im Mostviertel liegt direkt an der Grenze zur Steiermark. Neben der idyllischen, intakten Umwelt ist Mitterbach besonders aufgrund seiner Nähe zu vielen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten reizvoll. Die umliegende Landschaft bietet ausgesprochen viele Möglichkeiten für einen Erholungsurlaub zu jeder Jahreszeit. Dabei kommen sowohl geübte Bergsteiger auf ihre Rechnung wie jene, die es eher gemütlich angehen wollen.

weitere Infos: www.mitterbach.at

Naturjuwel Erlaufsee
Seehöhe 827m, Fläche 0,58km2, Tiefe 38m
Nicht zu verwechseln mit dem Erlaufstausee!
Nach Mariazell wurde 2010 der Erlaufsee zum schönsten Ausflugsort der Steiermark erkoren. Der klare Bergsee hat Trinkwasserqualität und lädt im Sommer zum Baden, Tauchen, Surfen und Fischen ein. Rund um den See führen schöne Spazierwege mit Strandcafés und Bootsverleih (Tretboote, Ruderboote und Elektroboote).
Im Winter eignet sich der Erlaufsee besonders gut zum Eislaufen, da er durch die in dieser Jahreszeit tiefer stehende Sonne zumeist schattig liegt und dadurch rasch zufriert. 

weitere Infos: www.st-sebastian.at

Erlaufstausee
Seehöhe 783m, Fläche 1,4 km², Tiefe 20m
Nicht zu verwechseln mit dem Erlaufsee!
Der Erlaufstausee liegt im Gebiet des Naturparks Ötscher-Tormäuer und besticht durch sein herrliches Landschaftsbild, zumal der Stausee von zahlreichen Wäldern gesäumt ist.
Spaziergänge und Wanderungen rund um den Stausee sind sehr empfehlenswert, da man zwischen den Wäldern und dem steinigen Ufer die Wege fast alleine bewandert und die Natur dabei in vollen Zügen genießen kann!
Der am Fuße der Gemeindealpe gelegene Stausee bietet außerdem ein unvergessliches Angelerlebnis!

weitere Infos: www.mitterbach.at

Naturpark Ötscher-Tormäuer
Seehöhe 430m–1.893m
Rund um den mächtigen Ötscher erstreckt sich der größte Naturpark Niederösterreichs, der Naturpark Ötscher-Tormäuer. Mit einer Fläche von 170 km² ist er in etwa so groß wie das Fürstentum Liechtenstein. Mit seinen tief eingeschnittenen Flussläufen, weiten Almböden und steilen Felsgipfeln gilt er als echtes Wanderparadies. Die Schönheit der Natur lockt hier mit einer seltenen Ursprünglichkeit. Eine bizarre Wunderwelt inmitten wilder Schluchten, kühn angelegter Steige und Brücken.
Ein richtiges Abenteuer ist die mystische Ötscher-Tropfsteinhöhle. In der Tiefe das Berges liegt ein 100 m² großer Untersee.
Der Naturpark ist vor allem von Frühling bis Herbst ein beliebtes Wandergebiet. Im Winter ist der Ötscher ein attraktives Schigebiet; auch Ski-Touren-Geher und Eiskletterer schätzen den Ötscher im Winter.

Länge 9,66 km, Dauer 03:00, Aufstieg 423m, Abstieg 430m
Eine der beliebtesten Wanderungen führt durch die wildromantischen, sonnenbeschienenen Ötschergräben, den „Grand Canyon Österreichs“ – ein landschaftlicher Höhepunkt! Wenig anstrengend und dabei so unglaublich attraktiv.
Während Ihrer Tour durch den größten Naturpark Niederösterreichs entdecken Sie bizarre Felsen, eindrucksvolle, schattige Schluchten, sprudelnde Wildbäche und viele kleine Wasserfälle. Allerlei seltene Pflanzen wachsen hier. Die Landschaftsgestaltung aus Felsen und Wildbach erinnert an die Kulisse von Westernfilmen.

Mit der Mariazellerbahn, der längsten Schmalspurbahn Österreichs, erleben Sie Eisenbahnromantik pur! 
Ob eine Fahrt mit der modernen Himmelstreppe, dem luxuriösen Panoramawagen, dem nostalgischen Ötscherbär oder der über 100 Jahre alten Dampflok - genießen Sie die herrliche Aussicht!  

Fahrplan der Mariazellerbahn
www.mariazellerbahn.at
oder Auskunft im NÖVOG Infocenter unter 0043 (0)2742 360 990 99.

Im Mariazellerland-Blog finden Sie einen Bericht von Fred Lindmoser über die Ötschergräben!

weitere Infos: www.mitterbach.at, www.naturpark-oetscher.at und www.lackenhof.at

Ab R&R Residenzen zu Fuß ca. 20 Minuten (oder im Auto/Taxi) zum Bahnhof in Mitterbach – mit der Mariazellerbahn in ca. 15 Minuten zum Bahnhof Wienerbruck – kurz den Stausee entlang – links in die Schlucht abzweigen – über Stege und Steige, am Lassingfall vorbei, hinab zum Kraftwerk in Stierwaschboden – links abzweigen und zuerst der Erlauf und dann dem Ötscherbach folgend durch eine zauberhafte Landschaft mit Tümpeln, Kaskaden und Felsgebilden bis zur Jausenstation Ötscherhias (Bahnhof Wienerbruck–Ötscherhias ca. 2 Std.)

>> Rückweg Variante A
Durch den Wald hinauf und weiter auf einer Forststraße, vorbei am Hagengut, zur Bahnstation Erlaufklause – mit der Mariazellerbahn in ca. 10 Minuten zurück zum Bahnhof Mitterbach – entweder zu Fuß oder per Auto zurück zu den R&R Residenzen (Ötscherhias bis Bahnhof Erlaufklause ca. 1 Std.)

>> Rückweg Variante B
Durch den Wald hinauf und auf der Forststraße bis zum Hagengut – rechts abzweigen und am südlichen Ufer des Stausees Erlaufklause auf einer schattigen Waldpromenade nach Mitterbach (ca. 2 Std.) – zu Fuß oder im Auto zurück zu den R&R Residenzen (zu Fuß ca. 20 Minuten)

>> Rückweg Variante C
Ab Ötscherhias weiter auf Weg 622 durch die fast noch großartigeren hinteren Ötschergräben am Mirafall vorbei bis zum Schleierfall – kurzes Stück retour und den Greimelsteig rechts hinauf zum Schutzhaus Vorderötscher – auf der Ötscherstraße links zum Anschlusspunkt beim Hagengut – weiter zur Haltestelle Erlaufklause oder entlang des Stausees nach Mitterbach (ca. 3,5 Std.) – zurück zu den R&R Residenzen (zu Fuß ca. 10 Minuten)

Gehzeiten:
Wienerbruck – Ötscherhias: 2 Std.
Ötscherhias – Erlaufklause: 1 Std.
Ötscherhias – Mitterbach: 2 Std.
Ötscherhias – Erlaufklause über Vorderötscher: 3,5 Std.

Wegnummern: 622, 277, 206B

Einkehrmöglichkeiten:
Wienerbruck, Naturparkzentrum Ötscher-Basis, Tel. 0043 (0) 2742 / 21 100
Ötscherhias – Ötschergräben, Tel 0043 (0) 664 / 275 98 88
Schutzhaus Vorderötscher, Tel. 0043 (0) 664 / 736 79 019 oder 0043 (0) 38 82 / 2307
Gaststätten in Mitterbach

Gemeindealpe Mitterbach
Seehöhe 800m– 1.626m
Zwei moderne Sesselbahnen bringen Sie zum 1.626 m hohen Gipfel und wenn Sie wollen auch wieder hinunter ins Tal nach Mitterbach. Der Gipfel bietet wohl den schönsten Panoramablick des Mariazellerlandes. Von hier aus blickt man über den Erlaufsee und auf Mariazell, vom Alpenvorland über den Schneeberg, die Rax und den Hochschwab bis hin zu den Gipfeln im Gesäuse.

Gemütliche, freundliche Beherbergungsbetriebe und bodenständige Gastronomie sorgen für das leibliche Wohl. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist das neue Terzerhaus. Das moderne Niedrigenergiehaus mit Glasfassade und Aussichtsterrasse garantiert einen traumhaftem Panoramablick über das Mariazellerland bis zum Dürrenstein. Oder Sie kehren ein im s′Balzplatzerl mit 50 Innensitzplätzen und Blick auf den Erlaufsee - nur 2 Gehminuten von der Mittelstation entfernt. Genießen Sie auf der Terrasse mit 80 Sitzplätzen und herrlichem Bergpanorama regionale Köstlichkeiten, hausgemachte Mehlspeisen oder eine deftige Jause. (Martin: +43 (0) 664 327 34 03)

Ab der Mittelstation gibt es im Sommer die Möglichkeit, auf den neuen Mountaincarts oder Monsterrollern die 4,6 km lange Strecke ins Tal zu kurven – ein Erlebnis für Jung und Alt, Groß und Klein!
Auch Paragleiten ist im Sommer und Winter bei fast allen Windrichtungen möglich!
Schöne Abfahrten, Tiefschneehänge und einfache Skitouren lassen die Herzen der Skifahrer  und Snowboarder höher schlagen.

weitere Infos: www.gemeindealpe.at, www.terzerhaus.at und www.sbalzplatzerl.at

Mariazeller Bürgeralpe
Seehöhe 868m–1.267m
Der Hausberg von Mariazell, die Bürgeralpe, ist Ihr Ausflugsberg für die ganze Familie. Nur wenige Minuten von der Basilika entfernt, mitten im Ortszentrum von Mariazell, befindet sich die Talstation der Seilbahn. Ohne eine einzige Stufe überwinden zu müssen, gelangen Sie bequem in neuen Panoramagondeln auf 1.267 m Seehöhe. In den Gondeln ist auch genügend Platz für Kinderwägen und Rollstühle. Ob Sie im Sommer das Holzknechtland besuchen oder ein Konzert der Bergwelle genießen oder im Winter Spuren in den Pulverschnee ziehen: alles ist möglich!
„Spaß im Sommer und auch im Schnee – für die ganze Familie“ lautet das Motto der Mariazeller Bürgeralpe!

weitere Infos: www.mariazell-buergeralpe.at

Annaberg
Seehöhe 768m–1.334m
Annaberg ist einladend gemütlich. Umgeben von märchenhaften Wäldern und sanft geneigten Wiesen erhält man einen herrlichen Blick auf den Ötscher.
Entdecken Sie die Natur bei Wanderungen auf dem Tirolerkogel oder dem Naturlehrpfad. Auch Reiter kommen hier voll auf ihre Kosten, denn Annaberg bietet neben wunderschönen Reitwegen auch Reitkurse in der Reithalle.

Einfach nur entspannen, die Hektik und den Alltagstress vergessen. Annaberg ist der geeignete Ort für die ganze Familie, um einmal so richtig auszuspannen. Sportliche Bewegung ermöglicht zum Beispiel eine Mountainbike-Tour.
Auch im Winter bietet Annaberg alles, was das Skifahrerherz begehrt: bestens präparierte Abfahrten für alle Ansprüche und einfache Ski-Touren abseits vom Trubel.

weitere Infos: http://annaberg.info

Wildalpen/Hochschwab
Seehöhe 609m–2.277m
Wunderschön schlängelt sich die Salza an der Hochschwab-Nordseite entlang. An sonnigen Tagen schimmert sie smaragdgrün und fließt mitten durch den Ort Wildalpen. Die Salza ist eine der schönsten Paddelflüsse Europas und ganzjährig mit dem Kajak über 55 km befahrbar. Ideale Trainingsmöglichkeiten finden sich für Anfänger, Fortgeschrittene oder Könner. Oder buchen Sie für sich und Ihre Freunde eine Raftingtour in der Gruppe! Staatlich geprüfte Wildwasserprofis stehen Ihnen zur Seite. Abends sitzt man dann gemeinsam am Lagerfeuer.

Beeindruckend der Anblick, faszinierend der Ausblick. 100 Gipfel und 40 Täler rund um den Hochschwab laden gleichermaßen Abenteurer, Naturliebhaber, Wanderer und Kletterer ein, denn vielfältig und bunt stellen sich die Landschaft, Flora und Fauna dar. Die vielen Quellen, Bäche, Flüsse und Seen bieten nicht nur glasklares, reines Trinkwasser, sondern laden auch zu Sport und Erholung ein.

Die Region um den Hochschwab ist überdies ein beliebtes Familien-Skigebiet. Auch Langläufer und anspruchsvolle Skitourengeher werden mit dem vielfältigen Angebot hier mehr als zufrieden sein!

Gippel & Göller
Seehöhe 1.766m
Die Gegend in den steirisch-niederösterreichischen Kalkalpen rund um die beiden ungleichen Zwillinge Gippel und Göller ist ein Insidertipp für Wanderer. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch: Bergeinsamkeit mit Panoramablicken auf die niederösterreichischen Voralpen. Ein Berg mit vielen versteckten Reizen, aber auch ein Berg für die Zeiten zwischen den Zeiten.
Im Winter erfreut sich das Gebiet rund um den Göller vor allem bei Langläufern und Skitourengehern großer Beliebtheit. Die Göllerlifte am Gscheid sind ein absoluter Geheimtipp für Boarder und Schifahrer. Kaum anderswo kann man seine Tages-oder Halbtageskarte so ausnützen! 4 Schilifte sorgen für rasche Aufstiegshilfe. Wartezeiten sind sehr selten und die Pisten bestens präpariert.



Frankenfels
Seehöhe 464m
Frankenfels ist ein Wander- und Kletterparadies in den niederösterreichischen Voralpen. Neben den Klettergärten bei der bis zu 80 m hohen Falkensteinmauer beim Schrambach finden Sie in Frankenfels viele Höhlen, Naturlehrpfade, Mountainbike-Strecken, Naturrodelbahnen und ein Wildgehege.
Ungefähr 1 km außerhalb des Ortes Frankenfels befindet sich eines der schönsten Naturerlebnisse Österreichs, die Nixhöhle.
Im Ort beheimatet Frankenfels ein Freibad und einen Beachvolleyball-Platz.

weitere Infos: www.frankenfels.at

Direkt vorm Haus ...

„Um die Berge herumgehen ist genauso wichtig, wie auf deren Gipfel zu steigen.
(Heinrich Harrer, österreichischer Bergsteiger, Forschungsreisender, Geograph und Autor, 1912–2006)
{c_qp_statement_title5}- Zoom


Wunderschöne Rundwanderwege um die Seen Mitterbachs ...
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Direkt vom „R&R Residenzen“-Apartment starten
  • R&R Residenzen – Friedenstein – Erlaufklause – Hagengut – Mitterbach – R&R Residenzen
    gemütliche Stauseerunde, Gehzeit: ca. 1,5 Std.

  • R&R Residenzen – Mühlgraben – Hagenstraße (Naturlehrpfad) – Spielmäuer – G‘spenst – Kapschgasse Seestraße Mitterbach – Schurwiesenweg – Göschlhof – Kapellen – Mühlgraben – R&R Residenzen
    gemütlicher Rundwanderweg, Gehzeit: ca. 2,5–3 Std
Naturjuwel Erlaufsee
Seehöhe 827m, Fläche 0,58km2, Tiefe 38m
Nach Mariazell wurde 2010 der Erlaufsee zum schönsten Ausflugsort der Steiermark erkoren. Der klare Bergsee hat Trinkwasserqualität und lädt im Sommer zum Baden, Tauchen, Surfen und Fischen ein. Rund um den See führen schöne Spazierwege mit Strandcafés und Bootsverleih (Tretboote, Ruderboote und Elektroboote).
Im Winter eignet sich der Erlaufsee besonders gut zum Eislaufen, da er durch die in dieser Jahreszeit tiefer stehende Sonne zumeist schattig liegt und dadurch rasch zufriert. 

weitere Infos: www.st-sebastian.at

Erlaufstausee
Seehöhe 783m, Fläche 1,4 km², Tiefe 20m
Nicht zu verwechseln mit dem Erlaufsee! Der Erlaufstausee liegt im Gebiet des Naturparks Ötscher-Tormäuer und besticht durch sein herrliches Landschaftsbild, zumal der Stausee von zahlreichen Wäldern gesäumt ist.
Spaziergänge und Wanderungen rund um den Stausee sind sehr empfehlenswert, da man zwischen den Wäldern und dem steinigen Ufer die Wege fast alleine bewandert und die Natur dabei in vollen Zügen genießen kann!
Der am Fuße der Gemeindealpe gelegene Stausee bietet außerdem ein unvergessliches Angelerlebnis!

weitere Infos: www.mitterbach.at

Sehenswürdigkeiten

Der Erlaufsee selbst zählt zu den schönsten Ausflugszielen der Steiermark.
Das nahe gelegene, wunderschöne Mariazell ist durch die Gnadenstatue „Magna Mater Austriae“ in der Basilika Mariä Geburt der wichtigste Wallfahrtsort Österreichs.

Natur pur auf schmaler Spur erleben Sie im Zuge einer Fahrt mit der nostalgischen Mariazellerbahn.
{c_qp_statement_title5}- Zoom

Das Mariazellerland umfasst die Gemeinden Mariazell, Mitterbach, St. Sebastian, Halltal und Gußwerk.
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Highlights
  • Basilika (Mariazell) – Die Basilika von Mariazell ist seit 850 Jahren der wichtigste Wallfahrtsort in Österreich und einer der wichtigsten Europas. Seit Jahrhunderten kommen tausende Wallfahrer aus aller Welt, um zur Marienstatue zu beten.
    Besonders sehenswert ist einerseits das Sakrale der Gnadenkapelle und andererseits das Künstlerische des Fischer von Erlachschen Hochaltars. Alles überstrahlendes Herzstück ist das Gnadenbild, eine spätromanische Statue der Gottesmutter, die das Kind auf dem rechten Arm trägt.
    Die Basilika ist täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet.
    weitere Infos: www.basilika-mariazell.at
  • Das neue Terzerhaus (Mitterbach – Gemeindealpe) – Auf jeden Fall einen Besuch wert ist das neue Terzerhaus auf 1.626 m Seehöhe. Das moderne Niedrigenergiehaus mit Glasfassade und Aussichtsterrasse garantiert einen traumhaften Panoramablick über das Mariazellerland bis zum Dürrenstein.
    weitere Infos: www.terzerhaus.at
  • Ob Apréski, zur Wanderpause, als Tourenskistation oder auch zur kleinen Stärkung bevor´s über die Mountaincart-Strecke ins Tal geht. Jederzeit bietet die Hütte „s´Balzplatzerl“ (Gemeindealpe 8 / Mittelstation) mit 50 Innensitzplätzen und Blick auf den Erlaufsee – nur 2 Gehminuten  von der Mittelstation entfernt – den idealen Ausgangspunkt  zum Wandern, Verweilen, Chillen oder um die Seele baumeln  zu lassen. Genießen Sie auf der Terrasse mit 80 Sitzplätzen und herrlichem Bergpanorama regionale Köstlichkeiten, hausgemachte Mehlspeisen oder eine deftige Jause. Speziell für individuelle Feiern, Bergtouren oder Hüttengaudi mit guten Freunden servieren wir Brat´l in da Rein, Spotzen, Sterz– und Schmarrnpfandln, Kistensau oder Grillgerichte.
    weitere Infos: www.sbalzplatzerl.at
  • Die Mariazellerbahn (Mariazell – St. Pölten) – Eine 85 km lange Schmalspurbahn von Mariazell bis St. Pölten bietet eine Erlebnisfahrt durch das Ötscherland und das Pielachtal. Diese wunderbare Strecke sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
    weitere Infos: www.mariazellerbahn.at
  • Mariazeller Bergwelle (Mariazell – Bürgeralpe) – Ein einzigartiges Erlebnis auf 1.300 m Seehöhe! Am Bergsee auf der Seebühne vereinen sich Wasser, Musik und Licht zu einer atemberaubenden Choreografie. Der Abend beginnt mit der Seilbahnfahrt auf die Mariazeller Bürgeralpe. Nach dem Konzert folgt der Höhepunkt des Abends, die Wassershow „Mariazeller Bergwelle“. Nach dieser beeindruckenden Veranstaltung schweben Sie mit der Seilbahn in das beleuchtete Mariazell zurück.
    weitere Infos: www.bergwelle.at
Weitere beliebte Ausflugsziele
  • Heimatmuseum (Mariazell) – Das Museum zeigt das Mariazellerland, so wie es früher war. In den Ausstellungsräumen werden die Volksbräuche und das Handwerk von damals gezeigt. Eine Zeitreise in die Vergangenheit.
    weitere Infos: www.mariazeller-heimathaus.at
    Ein Teil des Heimatmuseums ist das Natur- und Jagdmuseum, wo verschiedene Facetten der regionalen bäuerlichen, bürgerlichen und adeligen Jagd durch ausgewählte Exponate in mehreren Schauräumen präsentiert werden.
    weitere Infos: www.jagdmuseum-mariazell.at
  • Pirker Lebkuchen-Manufaktur (Mariazell) – Die Lebkuchen-Manufaktur verfügt über eine 300-jährige Geschichte. Hier wird der Lebkuchen nach einem Geheimrezept erzeugt.  Kaufen Sie den Pirker Lebkuchen in verschiedenen Variationen!
    weitere Infos: www.lebkuchen-pirker.at
  • Holzknechtland (Mariazell – Bürgeralpe) – Im Holzknechtland erleben Sie, wie die Holzfäller früher gearbeitet haben. Schritt für Schritt können Sie durch das Holzknechtland gehen und somit keine einzige Etappe der damals aufwändigen Arbeit verpassen. Eine Rundfahrt um den See im Zug und vieles mehr … Immer ein Spaß für Kinder!
    weitere Infos: http://www.buergeralpe.at/sommer/holzknechtland/
  • Montanmuseum und Kunstgiesserei (Gußwerk) – Der Name der Gemeinde Gußwerk stammt vom alten Eisengusswerk. Zwei Kanonen, die einst dort erzeugt wurden, stehen heute als Wahrzeichen im eigens dafür angelegten Kanonenpark. Im Amtshaus des ehemaligen k.k. Eisengusswerkes findet man heute ein Museum der örtlichen Montangeschichte. Sie werden zurückversetzt in diese Vergangenheit, können beim„Schau-Eisengießen“ dabei sein und im Museum die Vielfalt der ausgestellten Exponate bewundern.
    weitere Infos: www.kunstguss-gusswerk.at
  • Museumstramway (Mariazell) – Im Bahnhof von Mariazell befindet sich die weltweit älteste Dampf-Tramway-Lokomotive der Welt (Baujahr 1884). In originaltreu restaurierten Waggons und Lokomotiven werden Sie sich wie im letzten Jahrhundert fühlen, wenn Sie eine Fahrt vom Bahnhof bis zum Erlaufsee unternehmen.
    weitere Infos: www.museumstramway.at
  • Apotheke zur Gnadenmutter (Mariazell) – In dieser Apotheke werden Sie sich wie im vergangenen Jahrhundert fühlen! Durch die Apotheke werden Führungen angeboten. Erfahren Sie, wie Produkte aus natürlichen Kräutern erzeugt werden, wie zum Beispiel der „Mariazeller Kräuterlikör“ – eine traditionelle Spezialität nach alter, überlieferter Rezeptur (die besten 24 Kräuter, die bei Magen-, Leber- und Gallenbeschwerden helfen).
    weitere Infos: www.apotheke-mariazell.at

Gastronomie

Mitterbach und die Gemeindealpe sind nicht nur ein großartiges Wandergebiet, auch kulinarisch gibt es hier ein ausgezeichnetes Angebot.

Von der Hütte mit Ausblick bis zum Gasthof mit guter Hausmannskost und idyllischen Strandcafés bietet die Region für hungrige, durstige Wanderer und Spaziergänger eine umfangreiche Auswahl.
{c_qp_statement_title5}- Zoom

Das Mariazellerland ist für seine kulinarischen Spezialitäten weit über seine Grenzen hinaus bekannt!
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Wir empfehlen
  • Die Wirte im Mariazellerland – Freundschaftliche Zusammenarbeit seit 1999
  • Gasthof Filzwieser,  St. Sebastian – Das seit 1939 in Familienbesitz befindliche Haus liegt direkt an der steirisch-niederösterreichischen Grenze und bietet 40 Sitzplätze.
    Genießen Sie regionale Küche, erlesene österreichische Weine und bestes Service.
  • Lurgbauer, St. Sebastian – Das Restaurant ist familiär und hat nur 16 Sitzplätze, daher wird um eine Tischreservierung gebeten. Am Abend werden verschiedene 6- oder 4-gängige Menüs serviert, welche je nach Saison anpasst werden.
    Im Restaurant wird das Fleisch von den eigenen Angus-Ochsen und Kälbern der Bio-Landwirtschaft verarbeitet. Auf Wunsch werden ein Beef Tartare oder auch vegetarische Gerichte zubereitet.
  • Brauhaus, Mariazell – Das Brauhaus Mariazell ist der kleinste 4-Sterne-Betrieb Österreichs. Regionale Wirtshausküche im Jahrhunderte alten Haus, dazu hausgemachtes Bier: eine beinahe unschlagbare Kombination.
    Alte Gewölbe und Stuben laden ebenso zum Verweilen ein, wie die Schank neben den Sudkesseln und dem Gärkellerfenster mit Blick auf das gärende Bier. Im Sommer: Gartensalettl im Brauhaushof.
  • Mooshubenwirt, Mariazell/Halltal – Im gemütlichen Gasthof werden Sie gerne mit Gebirgswasserforellen aus dem eigenen Fischteich verwöhnt. Traditionell gibt‘s freitags ein Fischmenü, und am Samstag ein Ofenbrat’l. Für die Naschkatzen werden täglich hausgemachte Mehlspeisen zubereitet.
     
  • Terzerhaus, Gemeindealpe
    Im Sommer 2014 wurde das Schutzhaus auf der Gemeindealpe neu eröffnet. Von der Terrasse aus genießt man den schönsten Rundblick über die Region – über den Erlaufsee und über das Mostviertel, bis nach Mariazell. Das Terzerhaus ist zu Fuß oder direkt mit dem Lift zu erreichen.
    Bodenständige Hausmannskost in Verbindung mit ausgesuchten Weinen, danach eine Tasse Lavazza-Kaffee und einen hausgemachten Apfel- oder Topfenstrudel, dazu noch das einzigartige Ambiente ... So lässt es sich auch auf 1626 m Seehöhe gut aushalten!
  • sBalzplatzerl, Gemeindealpe Mittelstation
    Ob Aprés-Ski, zur Wanderpause, als Tourenskistation oder auch zur kleinen Stärkung bevor´s über die Mountaincart-Strecke ins Tal geht. Jederzeit bietet die Hütte „s´Balzplatzerl“ mit 50 Innensitzplätzen und Blick auf den Erlaufsee – nur 2 Gehminuten  von der Mittelstation entfernt – den idealen Ausgangspunkt  zum Wandern, Verweilen, Chillen oder um die Seele baumeln  zu lassen. Genießen Sie auf der Terrasse mit 80 Sitzplätzen und herrlichem Bergpanorama regionale Köstlichkeiten, hausgemachte Mehlspeisen oder eine deftige Jause. Speziell für individuellen Feiern, Bergtouren oder Hüttengaudi mit guten Freunden servieren wir Brat´l in da Rein, Spotzen, Sterz– und Schmarrnpfandln, Kistensau oder Grillgerichte.
    (Martin: 0664/3273403)

  • Herrenhaus, Erlaufsee
    Bei einem Besuch des ca. 400 Jahre alten Herrenhauses am Erlaufsee wandeln Sie insgeheim  auf den Spuren des Kaisers, denn auch Kaiser Franz Joseph wohnte anlässlich eines Jagdaufenthaltes in diesem Haus.
    Es werden regionale Hausmannskost, steirische Schmankerl und Fischspezialitäten geboten. In dem wunderschönen Restaurant erhalten Sie durchgehend warme Küche.

  • Wirtshaus zum Bäreneck, Mitterbach/Erlaufsee
    Von der gemütlichen Wirtsstuben der Ski- und Wanderhütte auf 1.222 m können Sie die umliegende Gebirgswelt der steirisch-niederösterreichischen Voralpen genießen.
    Ein Speisesaal mit Panoramablick, ein Bärenstüberl, eine Sonnenterrasse, sowie ein Rauchkuchl-Buffet sorgen für einen angenehmen Aufenthalt und Ihr leibliches Wohl!
  • Strandbuffet, Erlaufsee
    Das Strandbuffet liegt direkt am Ufer des Sees und ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. Damit man den herrlichen See und die schöne Umgebung so richtig genießen kann, werden auch verschiedene Bootstypen verliehen: Eingang-Elektroboote (für Genießer), Zweigang-Elektroboote (für die Schnellen), Ruderboote (für Nostalgiker) und Tretboote (für die Fitten oder die, die es werden wollen).
     
  • Zuser´s Café Konditorei, Mitterbach
    Besuchen Sie die neue Naturpark-Café-Konditorei direkt am Dorfplatz in Mitterbach. Neben Kaffee, Frühstück und Mehlspeisen werden im Sommer Eis und im Winter hausgemachte Waffeln angeboten.
    Touristen erhalten auch Infos zur Umgebung und können gratis WLAN und eine Bibliothek nutzen.

Mariazeller Advent

„Alle Jahre wieder …“ – so klingt die Tradition in Österreich, wenn Weihnachten naht. Der Mariazeller Advent öffnet jedes Jahr seine Pforten für Besucher, die eine ganz besondere Vorweihnachtszeit erleben wollen.

Unzählige Stammgäste und viele neue Besucherinnen und Besucher werden durch das attraktive Angebot, das einmalige Ambiente und die stimmungsvolle Inszenierung angelockt.
{c_qp_statement_title5}- Zoom


Erinnerungen an Weihnachten wie „damals“ werden wach ...
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Wem Weihnachten heutzutage zu laut, zu bunt und zu wenig besinnlich geworden ist, der findet beim Mariazeller Advent verloren geglaubte Sehnsüchte verwirklicht.

Zu Füßen der 850 Jahre alten Basilika mit der weltberühmten Gnadenstatue erstreckt sich der geschmackvolle Adventmarkt über den Hauptplatz, wo echte und authentische Produkte angeboten werden. Auf ein polterndes „Ho, ho, ho!“ wartet man allerdings vergebens. Hier ist das Christkind zu Hause – der Weihnachtsmann soll in den großen Städten bleiben.

Die Attraktionen reichen vom weltgrößten hängenden Adventkranz, dem 5 Meter hohen Lebkuchenhaus aus über 1.000 kg echtem Honiglebkuchen, der Lebendigen Mariazeller Krippe mit Ochs und Esel, über den haushohen Mariazeller Adventkalender bis zur Anfahrt mit der Mariazellerbahn und dem Mariazeller *Engerlpostamt*… um nur einige zu nennen.

Die über 50 Veranstaltungen des Mariazeller Advents bieten für jeden Besucher Interessantes: von Konzerten und Lesungen über die morgendliche Rorate bis zur Adventbastelstube für Kinder und dem traditionellen Schifferlbasteln im Heimathaus.
Gemeinsames Singen und Musizieren, regionale Chöre und Musikgruppen, Fackelwanderungen, Krippenpfad und vieles mehr bringen den Gästen das große Fest facettenreich näher.

weitere Infos: www.mariazeller-advent.at

Aktiv im Winter

Der kleine idyllische Ort Mitterbach mit Blick auf den markantesten Gipfel der Voralpen, den Ötscher (1.893 m), ist auch für einen Winterurlaub bestens geeignet.

Hervorragende Pistenverhältnisse für alpine Schifahrer und Snowboarder, aber auch kilometerlange Loipen für Skilangläufer und interessante Routen für Eiskletterer oder Skitouren-Geher. Am zugefrorenen, großen Badesee kommen sich Eisläufer nicht so schnell in die Quere.
{c_qp_statement_title5}- Zoom
Sobald der Schnee die Landschaft rund um Mariazell in eine glitzernd weiße Decke gehüllt hat, steht dem Winterurlaubsmärchen nichts mehr im Wege.
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

  • Langlaufregion Mitterbach – Gemeindealpe
    In Mitterbach am Erlaufsee erwartet Sie ein 11,5 Kilometer langes Panoramaloipen-System. Das gesamte Loipennetz befindet sich in einer reizvollen Landschaft mit Blick zur nahen Gemeindealpe und auf den mächtigen Ötscher. Schnuppern Sie die reine Winterluft!
    Der Einstieg für die leicht ansteigende, 3,5 km lange Erlaufloipe befindet sich gegenüber der Talstation der Liftanlagen beim Alpenbad. Sie führt durch die sanfte Landschaft der Naturparkgemeinde Mitterbach am Erlaufsee und eröffnet immer wieder den Blick auf die Gemeindealpe und auf den Ötscher. Eine Verbindungsloipe führt zu den Loipen nach St. Sebastian (Gesamtlänge ca. 11,5 km).
    Die Kapschloipe (5 km) am Moarhof ist eine anspruchsvolle Loipe, die nur für Rennveranstaltungen gespurt wird.
    weitere Infos: www.mitterbach.at
     
  • Ski & Snowboard
    Die Gemeindealpe, inmitten des Mariazellerlandes gelegen, verbindet aufgrund ihrer Exposition und Höhenlage Sonnenschein und Schneesicherheit. Zusätzlich bieten modernste Maschinenschneeanlagen Skivergnügen bis ins Tal. Von der Bergstation in 1.626 m Höhe ausgehend bis zur Talstation in 800 m verwöhnt Sie die Gemeindealpe mit purem Schneevergnügen. Die präparierten Pisten laden durch ihre Breite zum Snowboarden und Carven ein.
    Der Snowpark bei der Mittelstation bietet mit 15 Jibs und 2 Kickern viel Platz zum Austoben. 13 Kilometer Pisten mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden sind mit zwei modernen Sesselbahnen erschlossen.
    weitere Infos: www.gemeindealpe.at

     
  • Schneeschuhwandern
    Beim Winter- oder Schneeschuhwandern kann man die wunderbare Gebirgslandschaft in vollen Zügen genießen. Stapfen Sie durchs Gelände und lassen Sie die herrliche Natur und die frische Luft auf sich wirken.
    Eine beliebte Tour: vom Zellerrain über die Gemeindealpe nach Mitterbach.
     
  • Skitourengehen
    Die Gemeindealpe ist DER Geheimtipp für Tourengeher. Mehrere Touren und Varianten mit über 800 Höhenmetern führen vom Tal bis auf den Gipfel der Gemeindealpe. Das Spektrum reicht von flachem, mäßigem Gelände im Wald bis zu sehr steilen Anstiegen im freien Gelände (kaum Lawinengefahr).
    Alle Wege führen zum Terzerhaus und von dort flach nach Norden zum nahen Gipfelkreuz. Vom Gipfelkreuz genießt man bei entsprechender Witterung ein traumhaftes Panorama mit Blick auf Ötscher, Hochschwab und ins Gesäuse. Und ein Einkehrschwung im Terzerhaus lohnt sich bei jedem Wetter.
    weitere Infos: www.gemeindealpe.at

  • Rodelbahn Bürgeralpe Mariazell
    Von der Bergstation der Seilbahn führt die neu erbaute, 1.700 m lange Rodelbahn direkt nach Mariazell und endet bei der Talstation der Seilbahn. Mit der Seilbahn bergauf, mit der Rodel wieder ins Tal zur Seilbahn – ein vergnüglicher Kreislauf für Jung und Alt.
    Die Rodelbahn lädt auch am Abend zu einer zünftigen Rodelpartie ein! Ausgestattet mit 33 Beleuchtungskörpern kann die Rodelbahn in der Nacht gefahrlos benützt werden.
    weitere Infos: http://www.buergeralpe.at/winter/rodelbahn/
Weitere Möglichkeiten im Winter
  • Winterwanderweg entlang des Erlaufstausees
  • Eislaufen und Eisstockschießen am Dorfplatz (bei geeigneter Witterung) und am Erlaufsee
  • Pferdekutschenfahrten (auf Anfrage beim <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> 03882 4211)
  • Eistauchen und Eisfischen im Erlaufsee (Infos unter www.mariazell-info.at)

Sportlich durch den Sommer

In den warmen Sommermonaten findet der Badebesucher eine angenehme Abkühlung im Erlaufsee. Dieser klare Bergsee mit Trinkwasserqualität sorgt mit vielen Freizeitangeboten für einen besonderen Badespaß für die gesamte Familie.

Ob Wandern, Klettern, Paddeln, Reiten oder Biken: das Mariazellerland, eingekesselt von Bergketten, bietet totales Freizeitvergnügen für Ungeübte und jene, die neue Herausforderungen suchen!
{c_qp_statement_title5}- Zoom


Malerische Bergwelt trifft auf frische Luft und Herzlichkeit!
{c_qp_statement_title6}- Zoom
{c_qp_statement_title7}- Zoom

Beliebte Sommeraktivitäten
  • Baden, Bootfahren, Tauchen, Surfen und Angeln – Erlaufsee
    Im Sommer steht bei sonnigem Wetter einem Badevergnügen im Erlaufsee nichts im Wege. Direkt am Erlaufsee finden Sie außerdem Tauch-, Surf-, Angelmöglichkeiten und Bootsverleih.
    Bei geeignetem Wetter stehen 30 Boote (Tret-, Elektro- oder Ruderboote) zur Verfügung, mit denen man den Erlaufsee erkunden kann. Lassen Sie sich von den Wellen schaukeln und genießen Sie die majestätische Umgebung.
    Das Tauchgebiet befindet sich auf der Südseite des Sees. Die Fauna des Erlaufsees ist sehr reichhaltig und man findet unter anderem Seeforellen, sehr große Hechte und Barsche, Äschen, Flusskrebse und Süßwasserpolypen.
    weitere Infos: www.mitterbach.at

  • Baden – Freibad Mitterbach
    In dem solarbeheizten Alpenbad in Mitterbach am Erlaufsee im Naturpark Ötscher-Tormäuer können Familien erfrischenden Badespaß in dem 25m x 12,5m großen Pool genießen.
    Der Pool verfügt über einen integrierten Kinderbereich, sowie über einen separaten 12m x 12m großen Babypool mit einer Elefantenrutsche. Neben dem Schwimmen können Familien im Freibad Mitterbach einen Tauchkurs absolvieren oder beim Beachvolleyball ihre sportliche Fitness beweisen. Zur Erholung bietet die Liegewiese genügend Platz und zur Stärkung steht ein Buffet mit Snacks und Getränken zur Verfügung.
     
  • Mountaincarts & Monsterroller – Gemeindealpe
    Auf der Gemeindealpe gibt es die Möglichkeit, mit neuen Mountaincarts oder Monsterrollern ins Tal zu kurven – ein Erlebnis für Jung und Alt, Groß und Klein!
    Nach dem Start an der Mittelstation führt die knapp 5 km lange Strecke durch duftende Nadelwälder talwärts. Auf der hervorragend ausgebauten Straße kurvt man scheibengebremst auf den flinken Mountaincarts oder den monströsen Rollern Mitterbach entgegen.
    weitere Infos: www.gemeindealpe.at

  • Fliegen & Gleiten
    Die Gemeindealpe bietet die Möglichkeit, zwei der faszinierendsten und intensivsten Flugarten zu erleben: Paragleiten und Hängegleiten (Flugdauer bis zu 30 Minuten).
    Kein Motorengeräusch stört die Idylle, man nutzt die Thermik, die Energie der aufsteigenden Warmluft, um Meter für Meter Höhe zu gewinnen. Und man erschließt mit jedem Augenblick eine neue Dimension ... Ein unbeschreibliches Erlebnis! 
  • Sommerrodelbahn „Eibl-Jet“ – Türnitz
    Die Sommerrodelbahn in Türnitz ist ein Spaß für Alt und Jung. Auf der mehr als einen Kilometer langen Abfahrt können Sie Ihr Tempo selbst bestimmen. Eines ist klar, ob gemütlich oder rasant, es besteht Suchtgefahr!
    weitere Infos: www.top-ausflug.at

  • Mountainbiken
    Bewundern Sie die Seen, Wälder, Berge und Bäche des Mariazellerlandes vom Fahrrad aus. In der Region gibt es zahlreiche Touren – hier nur ein kleiner Auszug:

    Tour Bürgeralpe (Länge 7,5km, Dauer 1:00)
    Erlebnis*** Landschaft*** Technik** Kondition**
    Von St. Sebastian aus führt eine markierte 2,5 km lange Mountainbike-Strecke entlang einer Forststraße auf die Bürgeralpe.

    Tour Steingrabenkreuz (Länge 21km, Dauer 2:00)
    Erlebnis** Landschaft** Technik* Kondition*/*
    Schöne Tour am Fuße des Ötschers. Offizielle Mountainbike-Tour, die gut beschildert ist. Man kann an mehreren Stellen in die Tour einsteigen.
    Auf dem Weg bietet sich ein Besuch der Ötscher-Tropfsteinhöhle an.

    Romantiktour Mariazellerland (Länge 47km, Dauer 2:30)
    Erlebnis** Landschaft*** Technik* Kondition*/*
    Die Romantiktour Mariazellerland führt uns vorbei an klaren Seen und tiefen Wäldern, an hohen Bergen und rauschenden Bächen. Hier kann man das Mariazellerland in all seiner Schönheit auf dem Mountainbike erkunden.

    weitere Infos:
    www.bergfex.at
Weitere Möglichkeiten im Sommer
 
Werde Fan von uns auf Facebook
Werde Fan von uns auf Facebook
Werde Fan von uns auf Facebook
Werde Fan von uns auf Facebook
Werde Fan von uns auf Facebook
Werde Fan von uns auf Facebook

NACH OBEN